Jochen Hagel (Forexclusiv) ein bekannter Forex EA Abzocker ist wieder aktiv! Jetzt wird mit einem haarsträubenden Roulette System abgezockt – Hagel braucht dafür 60.000 €

Forex für Jochen Hgael lohnt nicht mehr nun muss die Roulette System Abzocke her!
Jochen Hagel wird nicht müde, mit seinen abstrusen „Ich mach jeden Reich“ Programmen abzuzocken. Dass Hagel ein Lügner und Betrüger sondersgleichen ist, haben wir in Cafe4eck schon ausgiebig dokumentiert. Daher empfehle ich jedem, der diesen Typus Betrüger nicht kennt, sich die nachfolgenden Artikel durchzulesen:
Mittwoch, 29. Januar 2014 
Samstag, 8. Februar 2014 
Jochen Hagel ist ja Anfang des Jahres nach Spanien übergesiedelt, um etwas Abstand zur Justiz und geprellten Forexclusiv Kunden zu haben. Denn in Deutschland wäre es etwas leichter, diesen Typus Betrüger auch als solchen zu behandeln. Nun muss man, um ihn zu teeren und zu federn, doch erstmal eine kleine Reise antreten. Davon rate ich aber ab, denn egal wie und was ein Betrüger wie Jochen Hagel weiterhin abzieht, am Ende sollte immer der juristische Weg über die Strafverfolgungsbehörden genommen werden. Ich habe Verständnis für den Schrei nach Selbstjustiz, vor allem wenn man sieht, wie langsam die Behörden arbeiten. Aber Selbstjustiz ist nun mal illegal. Nun könnte man meinen, wieso denn nicht, Hagel handelt doch auch illegal und da wäre es doch nur gerecht, nach dem Alten Testament zu verfahren und Auge um Auge als gerechtfertigt zu betrachten. Deshalb egal wie groß Ihre Wut auf solch einen parasitären Menschen ist, lassen Sie es und machen lieber eine Strafanzeige, denn nur das ist der richtige Weg, um solche Dreckstypen aus dem Verkehr zu ziehen.
Nun kommen wir zu dem eigentlich schon abgedroschenen Roulette System, das Jochen Hagel seit einiger Zeit über Skype wie Sauerbier verbreitet, um Dumme zu finden, die ihm diese Story abkaufen. Jochen Hagel braucht dafür ja nur 60.000 € um dann ein angeblich funktionierendes Roulette System umsetzen zu können. Beteiligen soll man sich ab 300 € aufwärts. Das Roulette System Märchen hat aber einen Bart, der länger als der Haarschopf von Rapunzel ist. Wurde doch die Masche, die Jochen Hagel nur mit einer ellenlangen Geschichte ausgeschmückt hat, doch schon im Jahre 2007 im Netz verbreitet. Damals schrieb ein User denselben Satz, den Jochen Hagel für seine neue Betrugsmasche heute wieder verwendet. Aber auch die Masche die damals beschrieben wurde ist im Grunde dieselbe. Daher hier mal das Zitat aus 2007:

 

HABE ICH ES WIRKLICH GESCHAFFT, NACH 300 JAHREN ROULETTEFORSCHUNG, DASS ROULETTE ZU KNACKEN ?

http://www.roulette-forum.de/topic/7417-12-9-win/

Dasselbe Zitat finden wir heute in Jochen Hagels Roulette Abzocke:

hat er es nach 300 Jahren Roulette als erster geschafft, das System zu knacken.
Nachfolgend also der ganze Schundtext von Jochen Hagel, wo mit er aktuell versucht, Geld von dummen Menschen zu bekommen.

 

Aber Achtung! Die ganze Story ist von vorne bis hinten voll gelogen und es gibt nur ein Ziel von Jochen Hagel (Forexclusiv), die Dümmsten der Dummen um ihr Geld zu bringen. Denn beim Roulette die Bank/Casino zu übervorteilen bleibt eine Illusion und die von Hagel propagierte Methode ist nur ein weiteres Hagel Märchen! Denn der hat nur eines im Sinn: Sich auf Kosten Anderer weiter fett zu fressen. Solche Subhumans sind ekelerregender Abschaum!
Jochen Hagel erklärt seine Roulette System Abzocke:
forexclusiv:

Liebe Freunde und Partner,
wir alle kennen Rentenpläne, HYIP´s und andere Anlagen, die viel versprechen, aber im Endeffekt nichts halten davon oder von Anfang an Betrug sind. Hunderte, ja tausende diese „Möglichkeiten“ werden im Nett zur Verfügung gestellt und oft durch MLM-Firmen vermittelt oder man bekommt sein Mailpostfach derart voll gespammt, das einem übel wird. Gerade durch „Binary Options“ wird man unheimlich genervt… seriös ist das nicht…

Seit langer Zeit bin ich einmal wieder auf etwas gestossen, was wir selbst machen können, ohne uns auf andere verlassen zu müssen. Es ist kein HYIP, obwohl es höhere Erträge bringen kann, es hat auch nichts mit LM zu tun, denn es ist ein Roulette-System.
Ich war sehr skeptisch, als mir das System angeboten wurde, da ich in der Vergangenheit schon einmal darauf reingefallen bin und mit einem martingalen System viel Geld verloren habe. Dieses System, was ich Live über Wochen beobachten konnte ist aber wirklich anders, denn es ist nicht martingal, verdoppelt also nicht die Einsätze und hat dadurch nur ein geringes Risiko, dazu später aber mehr…
Entwickelt hat das System ein mittlerweile über 80-jähriger Physiker, der über 40 Jahre seines Lebens in Casinos verbracht hat. Mit seinen genialen Berechnungen hat er es nach 300 Jahren Roulette als erster geschafft, das System zu knacken. Da er selbst zu alt zum Spielen ist, hat er es mir zum Preis von 300.000 € angeboten. Alleine kann ich das nicht finanzieren, aber mit einer Gemeinschaft von ein paar Partnern wird uns das gelingen. Uns fehlen rund 60.000 € zum Start. Diese geben wir in Anteilen ab 300 € frei, was einem Anteil von 0,1 % an den Gewinnen entspricht.
Das System
Gespielt werden alle 3 einfachen Chancen, also schwarz/rot, pair/impair und manque/passe. Gewonnen wird dort jeweils ein Stück, wie gesetzt. Nach einer mathematischen Berechnung wird dann die Chance gewechselt, entweder nach Verlust oder Gewinn. Die Einsätze werden dabei in einer „Gaußschen Kurve“ gesetzt. Viel mehr darf ich hier nicht verraten. Ich durfte das System über Wochen beobachten und garantiere dafür, dass es wirklich funktioniert hat. Der Entwickler hat aber auch Permanenzen aus Casinos besorgt und durchgespielt, alles ist positiv verlaufen. In ca. 20 Jahren in verschiedenen Casinos gab es natürlich auch schlechte Tage, aber der maximale Tagesverlust lag bei 11 Stücken. Insgesamt hat sich ein Gewinn von durchschnittlich 6,8 Stücken pro Durchgang mit 37 Coups ergeben, ich rechne der Einfachheit halber hier mit 7 Stücken.
Wie wir spielen
Wir sind 4 Spieler, davon sind immer nur 2 im Einsatz, sodaß der Spielbetrieb rund ums Jahr gewährleistet werden kann und die Spieler jeweils nur ein halbes Jahr spielen und genug Zeit zum Regenerieren haben. An den Oster- und Weihnachtsfeiertagen, sowie Silvester/Neujahr wird nicht gespielt. Wir spielen vorwiegend in Deutschland, aber auch in anderen Ländern, wo echtes französisches Roulette gespielt wird.
Chancen
Bei durchschnittlich 7 Stücken Gewinn pro Runde mit 37 Coups werden bereits am Anfang, wir spielen mit 500er Jetons, 14.000 € pro Tag heraus geholt. Ein Anteil von 0,1 % daran sind 14 €. Über 30 Tage kommen so mit dem kleinsten Anteil 420 € zusammen. Das wären 140% Rendite. Es geht aber nicht so geradeaus, denn wir erhöhen täglich unser Spielkapital mit den Gewinnen. Legen wir von den 14.000 z.B. 10.000 € zum Spielkapital, können wir am 2. Tag bereits mit 700 statt 500 € Einsatz spielen. Satt 14.000 € holen wir dann 19.600 € heraus. Legen wir davon 15.000 € aufs Spielkapital, können wir am 3. Tag schon mit 1000er Jetons spielen. Dann holen wir bereits 28.000 € am Tag heraus, u.s.w.
Risiken
Eine 100% Sicherheit gibt es nirgends, das wissen wir alle. Beim Roulette hat man im Allgemeinen ein sehr hohes Verlustrisiko. Durch die angewandte Spielstrategie haben wir das Risiko aber weitgehend minimiert und können es dadurch ohne Bedenken eingehen. Hinzu kommt noch, dass wir ein Sicherungsposten aufbauen, der uns bei Verlust sofort wieder in die Lage versetzt, neu zu beginnen. Wir bauen quasi 2x das Spielkapital auf, die Hälfte davon ist unsere Versicherung. Dennoch muss ich darauf hinweisen, dass gerade am Anfang, wenn wir diese Sicherheit noch nicht aufgebaut haben zumindest Tagesverluste entstehen können und im worsed case auch einmal höhere. Ein Totalverlust ist aber ausgeschlossen, weil wir nach 3 Verlustcoups in Folge aufhören an dem Tag und das Casino wechseln. Ein weiteres Risiko besteht darin, dass man uns des Casinos verweisen könnte. Wir tauschen dann einfach die Spieler aus.
Transparenz

Im täglichen Umgang mit großen Summen Bargeld ist es kaum möglich, jedem Partner eine 100%ige Transparenz zu bieten. Wir werden daher Ihrem Vermittler gestatten, uns zu begleiten, wann immer wir in seiner Nähe spielen. Die Kosten dafür werden von uns allen getragen. Er kann dem Spielbetrieb beiwohnen und auch hinterher der Tagesabrechnung, solange er Zeit hat. Er wird Ihnen dann berichten als Vertrauensperson.
Abrechnungen
Sie erhalten monatlich eine Abrechnung, worauf die Tagesergebnisse, die Kosten für Reise und Unterbringung etc. dokumentiert werden. Ihr Vermittler rechnet dann mit Ihnen ab. Wir können den Aufwand neben dem Spielbetrieb nicht betreiben, u.U, hunderte von Partnern einzeln auszuzahlen. Ihre Auszahlungen werden als Roulette-Gewinne deklariert sein und sind steuerfrei!
Vermittler
Wenn Sie Vermittler werden möchten, bekommen Sie 10% als Anteil gutgeschrieben bezogen auf die Gesamtsumme Ihrer Vermittlungen. Da wir nur 60.000 € benötigen müssen Sie sich aber beeilen, die werden schnell voll sein. Danach geht nichts mehr.
Zusammenfassung
Sie haben hier die Chance an einem System zu profitieren, was zum ersten mal nach 300 Jahren Roulette so sicher ist, wie noch keines zuvor. Es kann und wird sich zu einer Geldmaschine entwickeln, die Ihnen jeden Monat eine Menge Geld einbringen kann. Sie werden alle Beteiligten kennen, mit Adresse, Telefonnummer, Mail- und Skypeadresse und müssen keinen anonymen Homepages glauben, die Ihnen das Blaue vom Himmel versprechen, aber in Wahrheit nur Schneeballsysteme sind. Die Risiken sind überschaubar und lassen sich durch geeignete Maßnahmen minimieren oder sogar beseitigen. Transparenz ist gegeben und Sie können ihr Rentenproblem vergessen, solange das System läuft. Wir machen hiermit unser eigenes Programm und müssen uns nicht mehr auf andere verlassen.
Sie werden ein Investment in dieses System nicht bereuen!

— forexclusiv

~ von cafe4eck - Dezember 4, 2014.

2 Antworten to “Jochen Hagel (Forexclusiv) ein bekannter Forex EA Abzocker ist wieder aktiv! Jetzt wird mit einem haarsträubenden Roulette System abgezockt – Hagel braucht dafür 60.000 €”

  1. Man, da könnte ich mit meinen Siemens Luftdübeln mit eingebautem ergonomischen Gelenkhals ja noch so einige über die Tischplatte hüpfen lassen. Irgendetwas machen wir falsch, aber was?

  2. Umfrage.com ist auch wieder da,diesmal unter befragungo,wieder ohne Impressum,wo sind unsere staatlichen Wächter???

    Mit freundlichen Grüßen G.Koppermann

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: