Der Cafe4eck Jahresrückblick 2013 – Januar bis Juni

Cafe4eck Jahresrückblick Januar bis Juni 2013

Es gab mal mehr oder weniger an Themen und Artikeln (insgesamt 425 Artikel) die hier auf Cafe4eck 2013 veröffentlicht wurden. Immer mit dem Hintergrund der Aufklärung und Warnung vor unseriösen Internetgeschäften und deren Hintermännern. Es gab viele Resonanzen auf unsere Artikel verschiedenster Autoren, die sich in der Kommentarfunktion dann auch widerspiegelten und so war eine ständige Interaktion zwischen Blog und User gegeben. Der Erfolg stellte sich sehr schnell ein, so dass wir Besucherströme verzeichnen konnten, die uns mehr als überraschten. Dank des Admins Insider von der Szene-Insider Community, deren Forum im August leider den Betrieb eingestellt hatte, haben wir noch einen sehr großen Kreis interessierter Leser dazu bekommen und so ist das Jahr 2013 wohl das erfolgreichste Jahr seit Bestehen dieses Projektes. Nachfolgend also eine Rückschau auf die wohl interessantesten Themen und Artikel (statistisch gesehen), wobei nur ein sehr kleiner Teil der Top Themen eines Monats aufgeführt wird, um nicht den Rahmen zu sprengen.

Januar:

Als Top Thema im Januar war die Wiederauferstehung von MoneyPayEurope (MPE), vielen noch als eine der größten Abzocken von Sven Schwalbe bekannt. Heute ist er angeblich verschollen, aber seine damaligen Helfershelfer sind weiterhin aktiv und agieren größtenteils aus Thailand. Daher wird dieser Kreis der Betrüger auch die Thailand Connection genannt. Ob ein Michael Manns, Jörg Korte, Jürgen Kaewma, Olaf Sauerbrei, Klaus Schädler und noch einige Andere mehr, sie alle haben nur ein Ziel: Geld anderer Leute einzusammeln mit immer neuen Webseiten, die enorme Renditen versprechen um dann mit dem Geld zu verschwinden.

moneypay-europe.org , moneypay-europe.com , moneypay.biz , bezahl.org – Comeback – Beta

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/01/moneypay-europeorg-comeback-beta.html

Als Nächstes war einer der gerissensten Betrüger Deutschlands, Ulrich Engler, ein Thema, der seinen Gerichtstermin zum 15 Januar bekam und sich für Anlagebetrug in 1300 Fällen verantworten sollte. Heute kann man sagen, das Urteil war passend und mit einer Haftstrafe von 8 Jahren und 6 Monaten ein gutes Zeichen auch für die großen Abzocker, dass man nicht immer glimpflich davon kommen wird. Der Artikel (Titel) war daher im Nachhinein gesehen, noch von einer milderen Strafe ausgegangen, wobei das Urteil noch härter ausgefallen wäre, hätte Engler nicht reinen Tisch gemacht!

Betrüger Ulrich Engler kann mit Milde rechnen

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/01/betruger-ulrich-engler-kann-mit-milde.html

Globale Schneeballsysteme kommen und gehen und meist dauert es sehr lange bis die Behörden dann einen Schlussstrich ziehen und aufräumen können. So auch mit dem Geldumverteilungssystem von Bannersbroker, das aktuell leider immer noch aktiv ist, obwohl im Internet als Scam gebrandmarkt. Weshalb es weiter wichtig bleibt, davor zu warnen. Denn die Masche bleibt stets dieselbe, nur die Namen ändern sich!

Bannersbroker – Neuauflage eines verkappten Schneeballsystems

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/01/bannersbroker-neuauflage-eines.html

Februar:

Das Top Thema und mediale Ereignis des Jahres war wohl der S & K Anlegerskandal und die Razzia bei den Chefs Stephan Schäfer und Jonas Köller, bei der beide verhaftet wurden und letztendlich in Untersuchungshaft landeten. Neben dem Cyberkrieg, der uns schon im letzten Quartal 2012 erwischt hatte, aber dank der guten Google Server keine Auswirkungen hatte, außer dass jetzt unser Traffic mal schnell über 60 Millionen Zugriffe mehr in der Statistik ausweist, war dies doch der dickste Hund, der in der Deutschen Finanzwelt über Jahre geradezu herangezüchtet wurde, weil aller Warnungen von GoMoPa zum Trotz, keine Behörde, Finanzaufsicht oder Presse es wahr haben wollte, dass hier offensichtlicher Betrug gegeben ist. Alle waren sie blind oder geschmiert worden und haben jeden kritischen Hinweis beiseite gewischt, nach dem Motto, was nicht sein darf, darf auch nicht kritisch hinterfragt werden. Nun sitzen die Partybubies der Nation immer noch in U-Haft und die offizielle Schadenssumme beläuft sich schon auf über 200 Millionen Euro. Wie lange es dauert, bis es endlich zu einer Verhandlung kommt und ob da wirklich alles aufgearbeitet wird und auch alle Hintermänner, also die wahren Drahtzieher der beiden Strohmänner Schäfer und Köller, zur Verantwortung gezogen werden, ist noch nicht absehbar. Es bleibt also spannend und auch dramaturgisch interessant, wie der Sprung aus dem Fenster bei einem Gerichtstermin von Stephan Schäfer. Auch wenn die Mainstream Medien sich die Lorbeeren über die Berichterstattung jetzt eingeheimst haben, so war es der Finanznachrichtendienst GoMoPa unter dem CEO Klaus Maurischat, dem es zu verdanken war, dass dieser Skandal in diesem Ausmaße ans Tageslicht kam. Die großen Medien bedienten sich nur von den sehr guten Recherchen und Artikeln, die GoMoPa in kontinuierlicher Weise auf ihrem Portal veröffentlichte.

Kritik an S&K: Millionenklagen gegen GoMoPa und Wirtschaftswoche

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/02/kritik-s-millionenklagen-gegen-gomopa.html

Dass Networker auch mit vermeintlich seriösen Prelaunches mal so richtig auf die Schnauze fallen können, zeigte uns der Somnium Hype der ja in der letzten Jahreshälfte 2012 wie ein Lauffeuer grassierte und viele Networker in ihren Bann gezogen hatte. Nun kam es dann wie es kommen musste, wenn man auf altbekannte Namen wie Stephan Morgenstern als CEO von Somnium angesprungen ist, trotz aller Warnungen und Erfahrungen mit diesem. Die Meldung über die Liquidierung erreichte uns am 13. Februar:

Somnium-Network & Somnium-Games – Worldwide Online Service GmbH wird liquidiert

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/02/somnium-network-somnium-games-worldwide.html

März:

Mit der Angst vor Altersarmut wird ja generell gerne in Abzockerkreisen geworben: So war es auch nicht verwunderlich dass eine Bude Namens Caramba Entertainment Ltd. auch als C24 bekannt, genau sich dieser Masche bediente und auch schon seit einigen Jahren aktiv ist. Auch GoMoPa warnte schon 2008 vor Caramba24. Aktuell wird immer noch auf sehr dreiste Art und Weise Geld eingesammelt, diesmal mit dem Start des seit fünf Jahren angekündigten VAV Programms, was man auch jetzt in Ratenzahlungen anbietet.

c24-4u.com – VAV – Caramba-Entertainment Ltd – alternative Altersvorsorge Abzocke

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/03/httpwwwc24-4ucom-vav-caramba.html

In Panama Registrierte Webseiten sind meist ein erstes Indiz für Abzocke und so war auch der Premium Profit Club (PPC) eines Artikels würdig. Es kam dann heraus, dass Mails von einer deutschen IP versendet wurden und auch die Webseite bei einem deutschen Hoster lag. Mittlerweile gibt es die Abzocker Webseite nicht mehr, was aufzeigt, dass wenn man schon frühzeitig so etwas publik macht und ausführlich davor warnt, die Abzocker dann doch lieber die Fliege machen, ohne groß abkassieren zu können!

Achtung, ABZOCKE! Premium Profit Club (PPC)

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/03/achtung-abzocke-premium-profit-club-ppc.html

April:

Die Thailand Connections Aktivitäten ziehen sich ja durchs ganze Jahr. So kam dann noch eine Webseite zum Vorschein, die im Grunde nur eine in Englisch dargestellte Kopie von MoneyPay-Europe.com war. Aus heutiger Sicht muss man jetzt die bezahl.org benennen, da hier ständig „Bäumchen wechsel Dich“ betrieben wird.

2pay4you.com – Nachahmung von moneypay-europe?

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/04/2pay4youcom-die-auferstehung-von.html

Die gesamten Verflechtungen der Thailand Connection zeigten sich dann im folgenden Artikel sehr gut, wo es um die heute noch aktiven und nicht genehmigten Finanzprojekte der Realprojects 24 Cooperation A.G. und Club24Advantage geht.

Das Firmengeflecht von Realprojects 24 Cooperation A.G. und Club24Advantage

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/04/das-firmengeflecht-von-realprojects-24.html

Dann begegnen wir einem Dauerbetrüger namens Helmut Kalle, der für sehr Viele auch ein Inbegriff für jahrelange und kontinuierliche Betrugsprojekte ist. (Loteria del Mundo, 10MDC und 2012MDC). Mit bürgerlichem Namen soll er Burckhard Übersohn heißen und agiert seit vielen Jahren aus dem asiatischen Raum. Mittlerweile müsste Übersohn schon die 70 Jahre überschritten haben und die Geschichten, warum die Anleger kein Geld erhalten können, sind schon legendär. Ob Krankheiten, Finanzaufsichten, Banksperren und Beschlagnahmungen bis hin zu Kopfgeldjägern war alles dabei.

10mdc.com – 2012mdc – ISA World Ltd – Helmut Kalle / Burkhardt Übersohn, Thailand

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/04/www10mdccom-2012mdc-isa-world-ltd.html

Das Top Thema im April war die offensichtliche Eurospirale Abzocke. Heute steht der Artikel auf Platz acht der zehn meistbesuchten Artikel. Und um etwas die Spannung zu nehmen, dieses Abzocke-Projekt existiert nicht mehr. Webseite weg, Besitzer weg –Geld weg- Geschrei ganz groß. Was wurden wir von den Eurospirale Jüngern der angeblichen wundersamen Geldvermehrung angefeindet. Fast 200 Kommentare breiteten sich bis zum Dezember aus. Nun gibt es einen zweiten Artikel, aber dazu später mehr im Monat November!

eurospirale.com – Gottfried Buchmann, James Loydene – garantierte Rendite?

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/04/eurospiralecom-garantierte-rendite.html

Mai:

Abzocker sind ja teils sehr kreativ und ein Beispiel, was dabei herauskommt, kann man an dem Artikel über die „Universal Private Banking“ begutachten. Die Webseite Uprivatebanking.com war noch in einer Prelaunch Phase bis Juni und ist heute noch aktiv. Einige Networker, denen es egal scheint, für was Sie da werben, sind auch noch aufgelistet. Ist zwar nicht die Regel, aber wer Andere für offensichtliche Abzocken bewirbt, muss das abkönnen und als schlechtes Beispiel für die Networkerbranche herhalten.

Universal Private Banking – uprivatebanking.com – Weltweit 1. Bank im Network Marketing

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/04/universal-private-banking.html

Mit EAs im Forex-Bereich wird ja das Handeln automatisiert, also relativ erleichtert. Nun preisen seit Jahren gewiefte Betrüger immer wieder die Eier legende Wollmilchsau in Form eines EAs an. Das Internet ist geradezu voll mit solchen Verheißungen, ganz automatisch schnell reich zu werden. Daher gilt: Finger weg von solchen oder ähnlichen Angeboten wie AutoBinaryEA.

Die nächste Abzocke ist im Anmarsch – automatische-geldmaschine.com – AutoBinaryEA

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/05/die-nachste-abzocke-ist-im-anmarsch.html

Mit Heimarbeit wurde schon zu Zeiten der Printmedien, als es noch kein Internet gab, abgezockt. Nun ist aber alles noch viel leichter geworden und die Angebote von unseriösen Geschäftemachern auf diesem Sektor übersteigen die der wirklich seriösen Angebote doch gefühlsmäßig um ein Vielfaches. So erschien im Mai das Portal „Heimarbeit – Arbeit von zu Hause aus“ im Web und da kräftig dafür gespamt wurde, schauten wir näher hin und so entstand der nachfolgende Artikel mit jeder Menge an Kommentaren, die letztendlich den Drahtzieher dieser Abzocke enttarnten. Es ist der Initiator der Verdienst Flatrate Abzocke aus 2009 Thomas Wos, der nicht müde wird jedes Jahr neue Abzock-Ideen umzusetzen, zwar mit einer sehr kurzen Halbwertzeit, aber dafür beständig beim Bäumchenwechseldich Spiel.

Heimarbeit – Arbeit von zu Hause aus – Vorstartphase – Allgemeine Schweizer Vermoegensverwaltung AG – Wilmington – Torsten Weissmüller

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/05/heimarbeit-arbeit-von-zu-hause-aus.html

Ein Top Thema, das im Szene-Insider damals begann, war die Cash Back Lizenz Abzocke der IC3 ltd unter Hans Peter Posch und der IC3 GmbH von Harald Gietmann aus München. Es hat lange gedauert bis vor einem Zivilgericht das Unrecht erkannt wurde und einige mutige Geschädigte somit ihre Lizenzgebühren hätten zurückfordern können. Nach der erfolgten Insolvenz und Liquidierung dieses Jahres war das mangels Masse aber nicht mehr möglich. So kam es dann zu folgendem Artikel:

IC3 – lokavo.de – Arowana Media GmbH – Hans-Peter Posch unter Betrugsverdacht – Betrugsaffäre um den FDP-Kandidaten

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/05/ic3-lokavode-arowana-media-gmbh-hans.html

Juni:

Das Firmengeflecht um die FlexCom Caribe s.r.l. , einer österreichischen Briefkastenfirma, ist heute noch aktiv und auch sehr kreativ um auf Opferfang zu gehen.

Abzocke Firmengeflecht von FlexCom Caribe s.r.l. – FlexCom AG Capital Management – dga-data, Dr. Oliver Pfaff, Horst Lange, Rainer Hild, Manfred Hoffmann

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/06/abzocke-firmengeflecht-von-flexcom.html

Ein gutes Beispiel für eine absurde Offline Abzocke, also nur über Spammails und dann per Skype war der Grazer Bierclub von einem Frank Schmidt. Ob da tatsächlich Bierjunkies drauf angesprungen sind, ist schwer vorstellbar aber die Geschichte an sich ist mehr als amüsant.

Grazer Bier Club (Private Interessengemeinschaft) – c / o Frank Schmidt, Jahnstrasse 4, A-8010 Graz

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/06/grazer-bier-club-private.html

MarketingTerminal.de wirbt mit „ÄHNLICH WIE BANNERSBROKER, ABER DEUTSCHES UNTERNEHMEN !“ Da schaut man doch zweimal hin und bis heute tobt in der Kommentarfunktion ein Schlagabtausch der Befürworter und Kritiker.

MarketingTerminal.de , geheimtip24.de – Marketing Terminal Ltd. Meik Frankenhauser, Weitnau – ähnlich wie Bannersbroker

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/06/marketingterminalde-geheimtip24de.html

Wohl mit die größte Kommentar Aktivität mit über 300 Kommentaren hatte der Artikel über FlexKom und Cengiz Ehliz zu verzeichnen. Auch die enormen Zugriffe haben diesen Artikel auf Platz 5 der Top 10 Artikel des Jahres gebracht.

FlexKom – Cengiz Ehliz und die Network-Karriere mit Bernd Seitz als Wasserträger für Deutschland – Seitz und Mattis Werbeagentur GmbH

http://cafe4eck.blogspot.com/2013/06/flexkom-cengiz-ehliz-und-die-network.html

Das war der erste Teil des Cafe4eck Jahresrückblick 2013!  

Beachtet auch den Cafe4eck Jahresrückblick 2013 – Juli bis Dezember

http://cafe4eck.blogspot.de/2013/12/der-cafe4eck-jahresruckblick-2013-juli.html

~ von cafe4eck - Dezember 20, 2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: