Diamanten, Gold, Devisen – Trader Richard Schiele: Finanzgenie oder Hochstapler?

Eigentlich gibt es ja nichts, was Richard Vinzenz Schiele (46) aus Grevenbroich in NRW nicht gewinnbringend verkaufen könnte, glaubt man der Legende.

In U-Haft: Richard Schiele aus
Grevenbroich in NRW
© Szene-Insider.net

Als Generalmanager der Riya-Marketing Limited mit Sitz in Belize und Trading-Büros in Lanarca auf Zypern und in Dubai pendelt Schiele seit drei Jahren auf seinen Handelsrouten immer zwischen China, der Schweiz und Deutschland hin und her.

Riya Marketing rühmt sich, eine „General Trading Lizenz zum weltweiten Handel mit allen Produkten, Gütern und im Tradingbereich“ zu besitzen. Schiele verkauft nach eigener Darstellung Diamanten und Gold nach Deutschland, finanziert und verscherbelt Ferienhäuser in Deutschland und hat 2011 als Knüller ein automatisches Devisenhandels-Programm entwickelt: das Riya Trading System Kirby German.

Riya Trading kündigte Kirby in seinem Newsletter vom 24. August 2011 wie folgt an:

Zitat:

Alles Vollautomatisch und für jeden geeignet, sogar die Oma steigt jetzt groß ein.

Ohne Emotionen und sonstigen Aufwand läuft und läuft dieses System.

Weitere Verdienstmöglichkeiten, die jeder ohne Vorkenntnisse mitnehmen kann. Es ist ein Muss dabei zu sein, werden Sie Ihr eigener Trader der Familie.

[…]

Bei einer Vorregistrierung und den Kauf durch Riya Trading verdienen Sie Ihre erste Rendite durch eine Rückvergütung von bis zu 11 Prozent des Anschaffungspreises.

Ein weiteres Projekt der Riya-Marketing Limited nennt sich Asia Invest. Mit 12.000 Euro könne man sich bei diesem Projekt als stiller Teilhaber an einer Firma beteiligen und bekäme ein eigenes Firmenkonto mit Geldkarte und Online-Zugang innerhalb von 30 Tagen. 2.000 Euro bleiben als Kaution auf dem Konto, mit 10.000 Euro werde gearbeitet. Riya-Marketing würde dann monatlich Zinsen zwischen 6 bis 9 Prozent bezogen auf 10.000 Euro auf das Konto zahlen oder vierteljährlich zwischen 25 und 35 Prozent. Die Auszahlung, so heißt es, erfolge „zu 100 Prozent anonym, da Sie im Firmennamen abrechnen und Geld beziehen.“

Zuletzt gründete Schiele im September 2009 in Grevenbroich einen Fonds, um einen Schaschlik-Fabrikanten, die Schoorel Fleischwarenfabrik GmbH von Carmen Münzner aus Neuss, vor einer drohenden Insolvenz zu retten. Der Fonds nannte sich Schoorel Deutsche Fleischwarenfabrikation GmbH & Co. KG. Doch, bevor Schiele genügend Kommanditisten gefunden hatte, wurde er verhaftet. Der Fonds ging am 8. April 2013 in Insolvenz und wurde am 8. Mai 2013 aufgelöst. Die Fleischwarenfabrik wurde am 15. April 2013 wegen Insolvenz aufgelöst.

Seit März 2013 sitzt Schiele in Untersuchungshaft und muss sich den Vorwurf des Anlagebetruges gefallen lassen. Nicht wegen der missglückten Rettung der Fleischwarenfabrik, sondern weil der Handel mit Diamanten, Gold und Devisen seiner Riya-Marketing Limited nur vorgetäuscht worden sei.

Richard Vinzenz Schiele ist wegen eines vorgetäuschten Handels bereits einschlägig vorbestraft. Der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net warnte vor Schiele seit dem Jahre 2004. Damals wohnte Schiele in Füssen im schwäbischen Ostallgäu (Bayern) und war Director einer World Capital Holding, die Schiele mit Hauptsitz in Las Vegas und mit einem Büroservice (Niederlassung Europa) in Sankt Gallen in der Schweiz angemeldet hatte. „Man kann einen ja nicht doppelt bestrafen“, sagte ein Ermittler gegenüber GoMoPa.net.

Deshalb interessiert die federführende Staatsanwaltschaft Ansbach im neuen Ermittlungsverfahren nur, was seit 2010 bei der Riya-Marketing Limited geschah.

Die polizeilichen Untersuchungen führt Kriminalhauptkommissar Gerhard Greul von der Kriminalpolizei Ansbach.

Der Haftbefehl gegen Schiele wurde aufgrund einer Anzeige eines Geschädigten aus Bayern gestellt, der geglaubt habe, dass er mit seiner Investition bei der Riya-Marketing Limited von einem professionellen Devisenhandel profitieren könne. Da der mutmaßliche Anlagenbetrug einen Auslandsbezug hatte, stellte ein Richter wegen Fluchtgefahr sofort einen Haftbefehl aus.

Die Kriminalpolizei Ansbach (Schlesierstraße 34, 91522 Ansbach) sucht dringend Zeugen und Geschädigte.

Im Auftrag für die Staatsanwaltschaft Ansbach (Mittelfranken/Bayern) will die Kripo feststellen, „ob und gegebenenfalls welche eventuellen weiteren Straftaten dem Beschuldigten seit beziehungsweise ab August 2010 anzulasten sind.

Als Investmentfirma wurde von ihm zuletzt insbesondere eine Riya Marketing Ltd. mit sehr hohen Renditeversprechen vorgegeben.“

Hinweise werden an folgende Telefon- und Faxnummer: 0049 – 981/9094-346 (Fax – 572) sowie E-Mail-Adresse: pp-mfr.ansbach.kpi@polizei.bayern.de erbeten.

Die Zeugen seien wichtig, weil Schiele auch nach drei Monaten U-Haft immer noch kein Geständnis abgelegt habe.

Schiele sei von sich als weltweit erfahrener und erfolgreicher Trader absolut überzeugt. Er habe eine ganze Schar von Anhängern und Anlegern, die ihn wie ein Idol bewundern und ihn nach wie vor für ein Finanzgenie halten.

Das habe Schiele auch die Ermittler spüren lassen. Doch die werden aus seinen Finanzunterlagen, Newslettern und Angeboten nicht schlau.

„Er hat einfach Worthülsen aus dem Wirtschaftsleben aneinandergereiht, ohne, dass man am Ende erkennen kann, um welches Produkt geht es eigentlich, Aktien, Immobilien, geschlossene Fonds, Devisengeschäfte?“, gibt ein Ermittler seinen Eindruck wieder.

Der Beamte weiter: „Die tollen Sätze sind unterm Strich allgemeine Klauseln, substanzloses BlaBla, das auch auf einen Handel mit Zahnbürsten oder Milchtüten passen würde. Der Anzeigenerstatter ging von einem Devisenhandel aus.“

Schiele sei ganz offenbar ein Profi, der um seine Person ein System der Legendenbildung aufgebaut hat. Jedes seiner Projekte sei ein Knaller. Er selbst zeigt daran keinen Zweifel.

Die Internetseite Riya-Marketing.com mit der Aufforderung zur Firmengründung, zur Einrichtung eines Trading Accounts, zum Kauf von Immobilien und zu anderen Investments ist nach wie vor online.

Der Tipp vom Fachmann:

Ein Hamburger Kaufmann, der schon lange in New York aktiv im Devisen-Trading tätig ist, hat sich die Seite angeschaut und gibt folgenden Tipp: „Suchen Sie sich jemanden, der Ihren Account zwar managed, aber über Ihr Geld nicht verfügen kann.

Geben Sie dem Trader niemals Ihr Geld. Aber wie oft haben wir das schon geschrieben.“ Nun denn…

Beiträge zum Thema
» Asia-Invest – asia-invest.net – Riya Marketing Ltd. – riya-marketing.com
» World Capital Holding

>>>  http://www.gomopa.net/Pressemitteilungen.html?id=1188&meldung=Diamanten-Gold-Devisen-Trader-Richard-Schiele-Finanzgenie-oder-Hochstapler

siehe auch >>> Firmenverflechtungen Richard Schiele, Dinkelsbühl – asia-invest.net – Schoorel Management GmbH

und

Richard Vinzenz Schiele in U-Haft, Dinkelsbühl/Ansbach – Riya Marketing Ltd. – asia-invest.net

~ von cafe4eck - Juli 8, 2013.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: