Der CibolaCashCode – 20jähriger Spinner und Undercover-Millionär (Joschka Budach) läßt Geld regnen, bis die Arche kommt!

joschka_budach

Joschka Budach

Früher hieß es ja mal: Wer nichts wird, wird Wirt!
Das ist natürlich Schnee von gestern und nicht mehr zeitgemäß.
 
Heute heißt es daher: Wer nichts wird, wird (Internet-)Marketer. Oder Coach. Oder Trainer. Oder Besserwisser. Oder Alleswisser.
 
Dieses Marktsegment bietet natürlich auch noch erstklassige Perspektiven. So soll es in Deutschland 820.000 Networker geben, hat der BVNM mal verkündet. Dem stehen zur Zeit aber (gefühlt) erst 400.000 Marketer/Coach/Trainer gegenüber. Da ist also noch viel Luft vorhanden, die gefüllt bzw. verdrängt werden kann. Und jede Menge Verdienstpotential für die selbsternannten Heils- und Umsatzbringer, die allesamt über keine fachliche Ausbildung verfügen, aber eine riesengroße Klappe ihr eigen nennen.
 
Bislang war ich ja der Meinung, daß Kris Stelljes, der 23jährige ex-Fließbandarbeiter und heutiger Möchtegern-Millionär, die Riege der spinnerten Jungspunde anführe. Seit heute muß ich da wohl umdenken, denn wenn die Informationen stimmen, macht der Joschka Budach mit 20 Lenzen dem Stelljes schon heftige Konkurrenz.
 
Beim Daten-Check zieht der Joschka Budach aber prompt die rote Karte!
  • Registered through: GoDaddy.com, LLC (http://www.godaddy.com)
  • Domain Name: CIBOLACASHCODE.COM
  • Created on: 26-Oct-12
  • Expires on: 26-Oct-13
  • Last Updated on: 26-Oct-12
  • Registrant:
  • Domains By Proxy, LLC
  • DomainsByProxy.com
  • 14747 N Northsight Blvd Suite 111, PMB 309
  • Scottsdale, Arizona 85260
  • United States 

Auch zu einem Impressum hat es auf http://www.cibolacashcode.com/ offensichtlich nicht gereicht. Selbst die Unterseite http://www.cibolacashcode.com/kontakt-disclaimer-widerrufsbelehrung/ scheint unvollständig zu sein, denn unter „Kontakt“ stelle ich mir mehr vor als eine Hotmail-eMail-Adresse!

Das führt natürlich zu Punktabzügen und meiner unmißverständlichen Aufforderung: Finger weg von http://www.cibolacashcode.com und Joschka Budach!

Außerdem werden all die wüsten und irren Versprechungen im Video schon wieder vom Budach selbst zurückgenommen bzw. relativiert, wenn er schreibt:

Verdienst Disclaimer:

Wir bemühen uns sicherzustellen, dass wir die Produkte und Dienstleistungen und deren Potenzial für Einkommen genau darstellen. Erfolgsaussichten sind Schätzungen, was wir denken, was Sie möglicherweise verdienen können. Es gibt keine Garantie, dass Sie dieses Einkommen erreichen. Wie bei jedem Geschäft, können Ihre Ergebnisse variieren und die Ergebnisse werden auf Ihren individuellen Fähigkeit, unternehmerische Erfahrung, das Fachwissen und Ebene des Begehrens basieren. Es gibt keine Garantien über die Höhe des Erfolgs. Die verwendeten Referenzen und Beispiele sind hervorragende Ergebnisse. Sie sollen nicht repräsentiert oder garantiert, dass jeder die gleichen oder ähnliche Ergebnisse erreichen kann. Jeder individueller Erfolg hängt von ihrer Herkunft, Hingabe, Lust und Motivation ab. Es gibt keine Gewissheit, dass die erzielten Ergebnisse der Vergangenheit in der Zukunft dupliziert werden können. Es gibt einige unbekannte Risiken in der Wirtschaft und im Internet, die wir nicht vorhersehen können, welche die Ergebnisse reduzieren können. Wir sind nicht verantwortlich für Ihr Handeln. Sie stimmen zu, dass unsere Firma nicht haftbar für Erfolg oder Misserfolg Ihres Unternehmens ist, die direkt oder indirekt mit dem Erwerb und zur Verwendung unserer Informationen, Produkte im Zusammenhang steht. 

Eigentlich müßte man den gesamten Text in rot halten – oder würden Sie ein Auto kaufen, das laut Verkäufer während der Probefahrt angeblich eine Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h erreicht, dieser Wert aber bei der Vertragsunterzeichnung auf „240 km/h sind bei optimalen Betriebsbedingungen möglich, aber nicht garantiert“ reduziert wird? 

Aber es geht hier ja nicht um fahrbare Untersätze. Worum geht es denn dann? Die Website gibt da nicht viel her, zumindest nicht als Text. Wer auch Möchtegern-Millionär werden will, ist quasi genötigt, das Video anzusehen. Obwohl – eigentlich sind es ja zwei, denn erst nach dem GENUSS von http://www.cibolacashcode.com/video-mit-beweis/ ist man völlig überzeugt und bestellt voller Vorfreude die 

 Ja, ich möchte die 7-Schritte-Anleitung mit ausführlichen Traningsvideos sofort zum einmaligen Sonderpreis bestellen.
Ich erhalte SOFORT Zugang zum exklusiven Schulungsbereich (rund um die Uhr, auch nachts um 3:00 Uhr).

Natürlich nur HEUTE für 67 Euro! (Oder 97 Euro für den Gold-Account!)

Jetzt habe ich schon vergleichsweise viel geschrieben – aber worum es eigentlich wirklich geht, wissen wir immer noch nicht, oder? Das ist natürlich TAKTIK des Joschka Budach – erst mit Summen von bis zu 1.000 Euro Interesse erwecken, aber ja nicht zuviel verraten, sonst bestellt ja niemand mehr die 7 Trainingslektionen! 

Ein Jünger des Joschka Budach hat da mal geplaudert – was ich jetzt als Kopie einstelle, aber für den Wahrheitsgehalt auch nicht garantiere! (Hab‘ ich just vom Budach gelernt!)

Der nachstehende Text stammt von http://kevin-zalokar.info/die-verrueckte-story-aus-manchester/

Vor ein paar Tagen sass ich, an einem verregneten Morgen am meinen MacBook und startete meine Arbeit als Internet- und Affiliate Marketer wie üblich bearbeitete ich in der ersten Stunde die Mails und schaute mir verschiedene Newsletter von amerikanischen- und deutschsprachigen Internet Marketern an. Das spannendste kam, wie immer eigentlich, aus dem amerikanischen Raume. Bei den deutschen Newsletter fiel mir auf, dass ich innert 10 Minuten 5 mal die gleiche Mail bekam mit demselben Betreff und Content. Da lief wohl wieder in Launch und die Affiliates waren wohl nicht allzu sehr motiviert. Nachdem ich weiter geschaut habe, ob ich etwas interessantes finde, kam dann tatsächlich etwas. Eine Mail ragte dann aber hinaus, mit einem Betreff der mich persönlich ansprach und auch der Inhalt der Mail klang spannend. Die verrückte Story von einem 20-jährigen Underground Expert Wie es von mir verlangt war, klickte ich auf den Link.  Als sich dann die Seite öffnete, bin ich zunächst erstarrt. Ich war zunächst mal positiv überrascht von der etwas anderen Salespage. Das Video, welches sich automatisch abspielte, hat mich seit der ersten Sekunde in den Bann gezogen. Man könnte meinen, dass das Video direkt aus Hollywood stammt: Es war auf seine besondere Art geheimnisvoll, spannend, authentisch, interessant und vielversprechend. Es glich mehr einem Film, als einem Salesvideo. Der junge Underground Expert begegnete zufällig am Flughafen einem Internet Multi-Millionär. Der gute Mann telefonierte anscheinend mit einem Geschäftspartner und dabei fielen die Worte “PPC” und “Affiliate Marketing”. Nach dem letzten Telefonat ging der Underground Expert auf ihn zu und sprach in direkt auf die Thematik Online Marketing an. Von wen kann man besser lernen, als von einem Mann der Millionen Jahr für Jahr scheffelt über das Internet? – 

Die feine, englische Art um etwas Geld nebenbei zu verdienen 

Auf die Frage “Was den wohl die Beste und schnellste Möglichkeit sei, etwas Geld zu verdienen?” antwortete er mit einer Zeichnung… Die Zeitung zeigt angeblich eine Möglichkeit, die bis heute absolut unbekannt und nur von wenigen genutzt wird.
Jetzt wird’s tricky: Angeblich verdient man das Geld weder durch Affiliate Marketing, noch durch ein eigenes Produkt. Man muss keine Nische suchen, einen Blog aufbauen und über Jahre hinweg hochwertigen Content produzieren. Man muss auch keinen Traffic durch PPC, bloggen, oder durch Affiliates generieren.
Kein Affiliate Marketing, kein eigenes Produkt, kein Traffic – und trotzdem Geld verdienen? Jetzt wurde ich richtig Neugierig, was sich dahinter  verbirgt.
Umso länger ich dem Video zuschaute, umso faszinierter war ich von dieser “Insider-Strategie” aus Manchester. Es war glaube ich das erste Mal, dass ich von einem Salesvideo so begeistert war. Ich bin nicht gerade der Typ, der Produkte zum Thema “Geld verdienen” kauft, da ich grössten Teils vom amerikanischen Markt lerne.
Aber das hier war einfach eine Ausnahme. Am Ende des Video kam dann der Kaufbutton. Ich habe keine Sekunde gezögert und das Ding einfach mal bestellt. 67 Euro für eine (anscheinend) komplett neue Strategie, bestehend aus einem Videokurses und verschiedenen Dokumenten – Ein fairer Deal, wie ich meine.

Der CibolaCashCode – Eine langweilige, 0815-Strategie 

Bei jedem neuen Produkt gab’s eigentlich immer die gleiche Leier, oder nicht? In irgendeiner Art und Weise waren alle Produkte ähnlich und zeigten auch die fast genau gleichen Strategien. Einfach unterschiedlich verpackt und dargestellt. Deshalb gerät man in Versuchung, den CibolaCashCode in die gleiche Schublade mit den anderen Produkten zu stecken. Ist das aber tatsächlich so?

Der CibolaCashCode hat nichts mit den üblichen Strategien zu tun 

Du hast richtig gelesen, es handelt sich tatsächlich mal um etwas neues. Ich habe im folgenden den CibolaCashCode in den direkt Vergleich genommen und Punkte vergeben, für diejenige Strategie, die mehr Vorteile hat. So kann man es meiner Meinung nach deutlich aufzeigen, worin sich der CibolaCashCode zu anderen Produkten / Strategien unterscheidet. Here we go: Ist der CibolaCashCode eine Affiliate Marketing ähnliche Strategie? Es geht um kein Affiliate Marketing. Das heisst also man muss sich kein Produkt aussuchen und danach eine klassische Affiliate Website erstellen und Geld für PPC Werbung verbrennen. Auch wenn man eine Affiliate Website relativ schnell erstellen kann in Vergleich zu anderen Strategien, aber auch das braucht eine gewisse Zeit. Schliesslich muss man optimieren und Splittests durchführen um optimale Ergebnisse zu erzielen. Und wie bereits angedeutet: Man muss zunächst einige Euros in Werbung stecken, um gute Ergebnisse zu erzielen. Denn eine Affiliate Website und SEO passt definitiv nicht zusammen. Fazit: Weder eine Affiliate Website noch ein Budget für Werbung sind beim CibolaCashCode nötig. Hier geht der Punkt an den CCC (CCC = CibolaCashCode). Muss man beim CibolaCashCode einen Blog aufbauen? Nein, auch das ist nicht nötig. Man muss keine Nische suchen und dazu einen Blog erstellen, seine Zeit für hochwertige und lange Beiträge verwenden, Listbuilding betreiben und eMail Marketing betreiben. Somit entfällt ein riesen Prozess und man spart schon fast verboten will Zeit. Glaub mir auch ich habe mir eine Nische gesucht und einen Blog dazu erstellt. Und das hat mich verdammt viel Zeit und Geld gekostet. Der ganze klassische Prozess Nische suchen —> Blog erstellen —> Content produzieren —> Traffic Aufbau —> Listbuilding & eMail Marketing entfällt hier. Fazit: Ich denke auch in diesem Fall geht der Punkt an den CibolaCashCode: Die grössten Hürden entfallen hier (Content- & Traffic Aufbau) entfallen hier.

Muss ich eigene Produkte / Dienstleistungen erstellen? 

Nein, auch das musst Du nicht. Auch hier entfällt somit ein riesen Zeitaufwand und natürlich auch Kosten für die Produktentwicklung. Dazu kommt noch, dass man einen Launch planen muss, Affiliates finden muss etc. Eigentlich auch ein riesen Prozess und hier wird ja von vielen Gurus sogar empfohlen nicht mit einem eigenen Produkt zu starten, weil man noch keine Erfahrung hat. Fazit: Auch hier vergebe ich den Punkt an den CibolaCashCode. Weil Du kein eigenes Produkt erstellen muss und das ganze drum herum entfällt hier somit. Man kann also durchaus sagen, dass der CibolaCashCode eine neue Methode / Strategie ist. Die Frage ist, ob sich damit Geld verdienen lässt? Leider darf ich aus rechtlichen Gründen keine Details zum System preisgeben, da der Verkäufe die CibolaCashCode Strategie als Insider-Strategie verkauft und nur für Kunden zur Verfügung steht. Das ist meiner Meinung nach ein klarer Nachteil, da man buchstäblich die Katze im Sack kauft. Man könnte durchaus mehr Informationen bereitstellen, damit man wenigstens weiss, um was es hier geht. Ein paar Infos gibt’s hier auf der offiziellen Seite: http://goo.gl/CNsBq 

usw. usf. (Wer mag, kann ja die Seite noch einmal aufrufen, die ich für eine reine Werbe-Seite halte, die vom „Erfinder“ Joschka Budach selbst erstellt sein könnte.)

FAZIT: Man soll viel Geld für etwas zahlen, was ja eigentlich GEHEIM sein soll – aber irgendein verrückter US-Internet-Multi-Millionär hat sich verplappert und just in diesem Moment war „rein zufällig“ ein Joschka Budach anwesend und hatte sich vorher die Gehörgänge gereinigt und die Lauscher nach vorne geklappt…..

Wie hieß noch dieses Lied? „Wunder gibt es immer wieder…“

 

 Joschka Budach, Hamburg, 20 Jahre, Underground-Experte und  Undercover-Millionär und Katze-im-Sack-Verkäufer

Daß Prominente wie Budach ständig interviewt werden, versteht sich ja von selbst. Wie er sich und seine Geschäfte selber sieht, kann man u. a. hier nachlesen: http://www.internetmarketing-infoblog.de/ein-freches-interview-mit-dem-email-marketing-und-listbuilding-freak-joschka-budach-ueber-die-richtige-motivation-und-das-know-how-eines-jungen-wilden-im-online-marketing/ 
Sicher existieren von ihm auch noch weitere Websites, aber die kann ich bei Gelegenheit ja nachtragen – sofern ein gesteigertes Interesse daran besteht.

Auch zu diesem Thema weiß unser Naseweißs die neuesten Weisheiten zu berichten – einfach mal weiterblättern auf http://www.cibolacashcode.com/jv/

Update 1:

Per Mail erhielt ich dieses konfuse IMPRESSUM nachgereicht, das ich hier mal – allerdings ungeprüft – einstelle:

Impressum:

Blockbuster Marketing
Joschka Budach
CL/ Paris 4-6 Apto 85
E-43890 Hospitalet (Tarragona)
Spain

 

Update 2:
Da flüchtet der Joschka Budach extra nach Spanien, um in Deutschland nicht jeden Tag irgendwelchen unzufriedenen „Kunden“ zu begegnen, die sich geprellt fühlen – und dann das!
 
Statt „schöner Wohnen in Espana“ muß er sich eine Butze mit über 4.000 anderen Auswanderern/Flüchtlingen teilen, die ebenfalls hier wohnen – behauptet zumindest Tante Google, die in der Regel ja bestens informiert ist.

CL/ Paris 4-6 Apto 85
E-43890 Hospitalet (Tarragona)

Eine Briefkastenadresse kann es also nicht sein, denn allein die Anatomie von über 4.000 Menschen läßt das nicht zu. Also muß es sich  eher um ein vielstöckiges Hochhaus, bevorzugt in Plattenbau-Optik handeln, in dem mehrere tausend Abzocker jeder Coleur ihren dubiosen und kriminellen Geschäften nachgehen.

Hakt man bei Tante Google übrigens nochmal naßforsch nach und fordert mehr Details an, erhält man die lapidare Antwort:

Folgende Adresse konnte nicht gefunden werden:

CL/ Paris 4-6 Apto 85 E-43890 Hospitalet (Tarragona)

Wie gern hätte ich doch im Original auf Google-Maps das Ein-Mann-Zelt von Joschka Budach mit integrierter Luftmatratze bewundert, auf der ihm immer diese tollen Ideen kommen… 

Der Jungspund Joschka Budach scheint auf dem besten Wege zu sein, eine kriminelle Karriere einzuschlagen! Sämtliche Voraussetzungen dafür liegen vor bzw. wurden von ihm geschaffen.

~ von cafe4eck - Juni 20, 2013.

8 Antworten to “Der CibolaCashCode – 20jähriger Spinner und Undercover-Millionär (Joschka Budach) läßt Geld regnen, bis die Arche kommt!”

  1. Alta, Du bist einfach nur bedauernswert… Aus Langeweile hab ich den Text mal gelesen, weil ich Joschka kenne. Aber was Du da ihm unterstellst, ist einfach nur traurig.

    Einen Menschen nicht kennen, ihn aber so zu verurteilen, nur weil er eine Strategie „verkauft“. Und nebenbei erwähnt: Es geht um Local Marketing und damit lässt sich (vorausgesetzt man kennt sich mit „Website erstellung“ etc. aus) gutes Geld verdienen.

    Wer auch nur ein bisschen ne Idee hat, weis wie man mit KMU’s und teilweise mit Grosskonzernen Geld machen kann.

    Aber was soll’s, mit Neidern und Hatern kann man eh nicht kommunizieren, deshalb lasse ich das so stehen 😉

    Dein Leben muss ja ziemlich spannend sein, wenn man sich die Mühe macht andere schlecht zu reden ohne das man mit der Person eigene Erfahrungen gesammelt hat. Respekt, bei Dir läuft…

    Kleiner Tipp: Man lebt nur einmal, mache aus Dir etwas, anstatt vor dem PC zu sitzen und irgendwelche „Marketer“ fertig zu machen.

  2. Kompliment, schöner Text! War ziemlich lang, habe aber alles gelesen und musste öfters auch schmunzeln…

    Aber Leute die das Buch von Joschka kaufen sind eigentlich selber schuld meiner Meinung nach. Keiner zwingt sie doch 😉

    Ich würde nie für irgendwelche „geheimen Ideen“ Geld bezahlen, aber jedem das seine.

  3. Ach ja dieser „nette“ Kerl ist gerade durch eine verlogene Empfehlung von Joschi Haunsperger auf unseren Monitor gelandet. Der nette Joschka Budach will angeblich der Inhaber/Programmierer eines Bitcoin-Robot sein (Binäre Robots ala`Martin Schranz und Co.sind wohl mittlerweile out) und will diesen jetzt natürlich für viel Abzock-Kohle an den Mann bringen. Hier darf man sich die nächste Müllkippe einmal anschauen http://www.btcrobot[dot]com

    Laut unseren Recherchen und unserer Aktenlage gehört dieser Bitcoin-Robot aber einem völlig anderem Abzocker. Nein nicht Martin Schranz, soviel Verstand hat er dann doch nicht um so etwas selbst zu programmieren, nein er gehört unserem ominösen Mister ?

    Wer Mister ? aber nun wirklich ist, das erfahren Sie demnächst im Burrenblog Report 2015 auf http://www.burrenblog.com

  4. Also so schnell kann man reich werden: Man verkauft ein e-book oder eine pdf- datei , welche angeblich eine „Geheimformel“ o.ä. zum reich werden für jedermann oder ähnliche Infos enthält. Diese Datei läßt sich beliebig oft kopieren bzw. vervielfältigen, so dass sich die Kosten im Rahmen halten. Man verwendet eine Website, deren tatsächliche Herkunft man verschleiert und eine Postfachadresse im Ausland als Anschrift. Nun muss man durch Marketing im Internet und eventuell Spam- Maßnahmen sicherstellen, dass genügend Traffic generiert wird und möglichst viele Leute das Angebot annehmen und zugreifen. Man bietet den Leuten einen absoluten Sonderpreis an, denn die Menge bzw. die verkauften Stückzahlen machen es am Ende aus. Und schon wäre man reich, reist um die Welt und lässt sich als Wunderknabe und junger Internet- Millionär in den Medien feiern. Irgendwann verschwindet das Angebot bzw. die Website für immer im Nirdendwo. Dies stellt alles nur unsere Meinung und unsere freien Gedanken dar. Würde uns aber mal interessieren, ob hier am Ende auch alle Steuern ordnungsgemäß bezahlt und abgeführt worden sind, zumal man sich offensichtlich an deutsche Kunden mit einem deutschsprachigen Angebot richtete.

  5. Hallo meine Lieben Kollegen des Online Marketings 😉 es geht immer um den Verkauf wie im echten so auch im Online Leben…. Wenn du gut verkaufen kannst dann verdienst du auch gut es spielt keine Rolle was man im Netz verkauft für jeden gibt es eine Nische die zu füllen ist.. hört auf zu haten und macht euer Ding…. wenn man die ganze Energie darauf verschwendet um Erfolgreiche Menschen zu Haten dann bleibt nichts für dich übrich 😉 also hau rein und mach dir gedanken wie du selber reich wirst….

  6. Man ist das ein dummer Text…
    Kris Stelljes und Joschka Budach haben einfach nur mehr in ihrem Leben erreicht als der Autor dieses Textes und deswegen versucht der Autor hier aus Langeweile und Eifersucht sie schlecht zu machen!
    Jeder kann selber entscheiden ob man die Produkte von Joschka und Kris kauft, außerdem gibt es unzählige andere Menschen die digitale Infoprodukte im Internet verkaufen und da ist nichts schlimmes dabei.
    Des Weiteren sind sie auf YouTube eine Inspiration für jüngere Leute und verrichten damit besseres als der Autor dieses Textes.

    • Tragisch wenn man durch die eigene Unzulänglichkeiten erblindet. Wie man dem Text entnehmen kann geht es darum wie ein Geschäft verrichtet wird und nicht darum das ein Geschäft verrichtet wird. Aber schön das es zumindest noch Trolle gibt die auch nach Monaten und Jahren zu alten Beiträgen etwas zu sagen haben. So bleibt das Thema wenigsten aktuell.

  7. Es handelt sich mit Sicherheit um eine Briefkastenfirma, die Anschrift ist dieses Gebäude: https://goo.gl/maps/icCamvz6jt72 im Apartment 85

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: