Dubli und die angeblichen Erfolge von Firmengründer Michael Hansen

Im Herbst 2011 konnte man vom Verkauf der Berater-Nummer 1 (Senior Vice President) vom Dubli Firmengründer Michael Hansen lesen:

Hansen verkauft Dubli-Position
Die ID-Nummer 1 ist verkauft worden

Als Firmengründer von Dubli hielt Michael Hansen die Berater-Nummer als „Business-Accociate No.1„ mit dem Rang eines „Senior Vice President“ auf dem Dubli-Karriereplan. In dieser Position verdiente Hansen im Jahr 2009 exakt 337.237 Dollar und in 2010 Provisionen in Höhe von 200.538 Dollar, wovon 257.321 Dollar ausgeschüttet wurden. Die restlichen Provisionen wurden Dubli in einem internen Agreement erlassen. Im Juli 2011 hat Michael Hansen seine Position mit der Nummer 1, an eine nicht genannte aussenstehende dritte Partei verkauft.

Über den Kaufpreis und den glücklichen Käufer gibt es allerdings keine Angaben. Das Firmengründer oftmals die No. 1 Position im Vertrieb einnehmen ist allerdings keine Seltenheit.


>>> http://www.network-marketing-international.com/-newscenter/international/hansen-verkauft-dubli-position.html

 

Michael Hansen, Ceo Dubli

 
Eigentlich war das Ziel von Hansen, Dubli zur grössten Shopping-Community der Welt zu machen, wie überheblich gekeult wurde u. a. von Jörg Wittke und Thomas Schmitz und wie miserabel die Fortschritte waren, konnten alle mitverfolgen.

Dubli ist nichts anderes als eine Geldverbrennungsmaschine, denn Zahlen lügen nicht, z. B. > http://www.dubli-inc.com/medianet-group-technologies-inc-announces-third-quarter-and-nine-month-results oder auch der Bericht > http://www.network-marketing-international.com/-newscenter/news/umsatzrueckgang-bei-dubli.html und von vergangenem Jahr > http://nachrichten.finanztreff.de/news_news.htn?id=8494516&sektion=uebersicht

Hingegen der Meldung 2011, Michael Hansen habe seine Berater-Nummer 1 verkauft, erfährt man heute dies > 10 Jahre Dubli: Von der kleinen dänischen Internetfirma zum Weltkonzern

Lobhudelei und Selbstbeweihräucherung, Erfolg wird vorgetäuscht und mit hübschen Worten fein verziert, von einem nicht objektiven MLM-Schmierenblatt.

Auch lesenswert:

>>> Dubli oder der grosse Bluff  

~ von cafe4eck - Mai 13, 2013.

Eine Antwort to “Dubli und die angeblichen Erfolge von Firmengründer Michael Hansen”

  1. Ist es eigentlich Betrug, weil Dubli an die Börse gehen wollte und dafür Anteile verkauft wurden? Nicht mal im Pennystock sind die mehr geführt. Geld futsch, Hansen, Wittke und Schmitz reich? Thomas hat ja schon die Flucht ergriffen – die Ratten verlassen das sinkende Schiff???? Miese Masche – aber kommen die einfach so davon? Gibt es Interessengruppen?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: