Back to the roots – Dennis Nowak wieder aktiv im MLM

Viele Leser werden ihn sicher kennen – Dennis Nowak – sei es von der damaligen KB-Gold Abzocke, Nowaks gescheitertes eigenes My Inc., Talkfusion, bis hin zum Labbyon Oberkeuler.

Vor gar nicht allzu langer Zeit – Ende vergangenen Jahres, verkündet er sogar auf Facebook einmal, Network Marketing den Rücken gekehrt zu haben.

Anhand der Aktivitäten der letzten Monate ist Nowak zu einer Network Hure  Network Hopper mutiert.

Seit neuestem ist er im Matcha Team zu finden > http://matchaclub.blogspot.co.at/2013/05/hollywood-kommt-nach-europa-der-mega.html?spref=fb
…… so ganz nebenbei versteht sich, denn das „Get Rich Team“, Bios Life und Unicity darf man da nicht übersehen > https://plus.google.com/109511424407128271548/posts

Am besten macht man einen grossen Bogen um alle Webseiten, die in irgendeiner Art und Weise mit Dennis Nowak zu tun haben!

~ von cafe4eck - Mai 12, 2013.

3 Antworten to “Back to the roots – Dennis Nowak wieder aktiv im MLM”

  1. Dennis Nowak baut derzeit ein neues Schneeballsystem mit MLM auf.
    Das Produkt nennt sich LAVYLITE oder LAVYLITES .
    Er verspricht mächtige Gewinne, die allerdings nicht ausbezahlt, sondern als Bonus für den Kauf weiterer Produkte „gutgeschrieben“ werden.
    An der Spitze dieses Pyramidensystems sitzt Dennis Nowak.
    Die Versprechungen sind sehr undurchsichtig.
    Derzeit lebt Dennis Nowak in Thailand, um sich den Ermittlungen der Europäischen Staatsanwaltschaften zu entziehen.
    Vom Einsteigen in das Marketing von Lavy- und Solvy- Produkten ist dringend abzuraten, zumal z.B. in Deutschland hier die Mehrwert- und Einkommensteuer hinterzogen wird.
    Also: aufgepasst und FINGER WEG

  2. Neuerdings wird von Dennis Nowak ein neues MLM Konzept aus der Gesundheitsbranche stark forciert : LAVYLITE bzw LAVYLITES
    Diese Produkte werden in einem Art Schneeballsystem vertrieben. Es werden sehr hohe Verdienstmöglichkeiten versprochen, welche allerdings nicht sofort in bar, sondern über ein sog. Punktesystem gutgeschrieben werden, mit denen man wieder neue Ware bestellen kann.
    Schriftliche Informationen erhält man keine, ausser dürftige Beschreibungen zu den Produkten (Lavylite Spray etc.)
    Es wird explizit immer davon gesprochen, wie man die ungarische Mehrwertsteuer verhinder kann, wenn die Produkte über Ungarische Mittelsmänner bestellt werden. Man kann davon ausgehen, dass die beim Verkauf anfallende deutsche bzw. europäische Mehrwertsteuer und auch die Einkommensteuer umgangen wird.

    Also : Finger weg vom Vertrieb der LAVY- und SOLVY -Produkte

    In den Produktbeschreibungen der Vertriebler wird immer von unglaublichen gesundheitlichen Wirkungsweisen gesprochen. Schriftliches erhält man nicht. Ob die versprochene Wirkungsweise eintritt steht in den Sternen.
    Angeblich sind die Mittel in Deutschland als Kosmetika zugelassen, aber schriftliches erhält man auch auf Nachfrage nicht.

    Für die „angehenden“ Vertriebler werden sogenannte Starter-Pakete ab ca. 500 Euro (Business Starterpack) angeboten.

    Vorsicht ist geboten, denn dieses Vertriebsmodell läuft auf das Neuanwerben von weiteren Verkäufern hin.

  3. Dennis Nowal sucht wieder Lemminge , die ihm das Geld ranschaffen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: