Achtung, ABZOCKE! Premium Profit Club (PPC)

Eigentlich könnte man dieses Posting unter das Motto stellen: „Wehret den Anfängen!“, denn die Domain http://www.premium-profit-club.com ist erst seit dem 28. Febr. 2013 am Netz – natürlich anonym in Panama registriert, wie in Gauner- und Abzockerkreisen üblich!

Auch sonst ist alles so, wie man es bei Abzocken dieser Art gewohnt ist:

– es gibt kein Impressum
– die angegebene Telefonnummer ist ein Fake (Phone: (123) 123 4567)
– die AGB gibt es nicht in deutsch, sondern nur als „terms and conditions“

Beschwert man sich bei den Machern darüber, daß man die „terms and conditions“ nicht verstehe, wird man mit dieser Antwort abgespeist:

bitte nutzen Sie den Google Translation Service.
Da wir eine amerikanische Firma sind, mußten wir die Terms auch in englischer Sprache verfassen.
Wir bitten um Verständnis.
Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden.
Freundlicher Gruß
Jasmine vom
PPC – Support

Amerikanische Firma? Ulkig, dabei existiert die Domain doch in deutscher Sprache – bis auf die AGB halt. Liegt das nicht eher daran, daß man gar nicht will, daß jemand die AGB liest – und dann auch noch versteht?! Die Google-Übersetzung ist da nicht wirklich hilfreich, denn in rechtlichen Dingen zählt schließlich jedes Wort und jede Silbe.

Das mit der „amerikanischen Firma“ darf auch bezweifelt werden, denn lt. who-is-Auskunft steht der Server in Deutschland:

Domain Address: premium-profit-club.com
Server Host Location: in Germany
Website Server IP: 195.42.114.51
Website Organization: ispOne business GmbH

Da auch die Mails von PPC mit einer deutschen IP versehen sind, gehe ich von deutschen Initiatoren aus.

Und wie erwirtschaftet man nun die gigantischen Profite beim premium-profit-club.com? Nun, wie bei astreinen Schneebällen und Pyramidenspielen üblich, mit Sicherheit nicht durch den Verkauf von Produkten, sondern durch das Anwerben von neuen Mitgliedern.

Freundlicherweise darf man zuvor mindestens 37 Euro monatlich an die Herren Abzocker zahlen, aber man droht/drängelt ganz unverhohlen damit, daß erst ein monatlicher Obulus von 97 Euro wirklich zu Wohlstand verhilft! Natürlich nicht beim dummen Vertragspartner – ob der überhaupt einmal Geld aus seiner Tätigkeit sehen wird, darf ohne weiteres bezweifelt werden. Wie will man denn auch jemanden anmahnen, dessen Namen und Kontaktdaten niemand kennt? 

Die gesamte Machart des PPC erinnert mich arg an http://www.empowernetwork.com; die haben auch kein Produkt (der Blog ist ja nur ein Alibi-Produkt) und Geld verdient wird durch das Rekrutieren von neuen Mitläufern, die den Stuß ungeprüft glauben, übernehmen und dann wiederum weiterreichen. Der übliche Aufbau einer Pyramide halt.

Eine Wette hätte ich noch anzubieten: Wenn der nachfolgende Satz von der PPC-Website stimmen sollte, lege ich unter Aufsicht einen Fastenmonat ein:

Auch wenn sich unser Management in den USA befindet, so haben wir uns dennoch für den Start in Deutschland entschieden, weil wir hier sehr großes Potential sehen.

Ich bin der Meinung, daß das eine ganz linke Irreführung ist, um für unzufriedene Kunden und User eines Tages so gut wie unerreichbar zu sein.

~ von cafe4eck - März 25, 2013.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: