eVisionTeam Webcenter – Kunden Nepp mit eingekaufter Billigsoftware

Das neue Webcenter von evisionteam glänzt mit einer bei ´b1gmail.com` eingekauften Reseller-Billigsoftware, deren Funktionen es außerdem bei Google seit Jahren kostenlos gibt. Für schlappe 60 Euronen Gebühr dreht Robert Schmalohr gemeinsam mit seinem neuen Geschäftsführer-Strohmann Bernd Schulte den ahnungslosen Keulern, ähm Partnern wieder mal den letzten Schrott an.

Das als absolute Topleistung angebotene Webcenter besteht in großen Teilen aus einem Reseller-Softwarepaket, dass man für unter 200 Euro hier einkaufen kann: http://www.b1gmail.com/de/infos/

Schmalohr & Co haben also bereits nach ungefähr 3-4 Jahreszahlungen von ihren Lemmingen die Investition für die Softwarebausteine raus und kassieren danach ab. Denn das Webcenter ist natürlich nur der Einstieg. Anschließend werden den Leuten noch jede Menge weiteres überteuertes und sinnloses Zeug angedreht.

Das Webcenter wartet dabei mit grandiosen Errungenschaften, wie Notizblock, Terminkalender und ähnlichem Firlefanz auf, den es man bei Google und an fast jeder anderen Ecke im Netz völlig gratis bekommt. Am witzigsten ist, dass evisionteam auf seiner zusammengebastelten Homepage bis vor kurzem noch selbst die kostenfreie Terminkalenderfunktion von Google integriert hatte.

Aber das ist ja noch längst nicht alles, an dieser absoluten `Weltneuheit`. Nein, es gibt auch einen URL-Verkürzer mit automatisch erstelltem QR-Code und der Möglichkeit sich als Vertriebsheini in einer Kartenfunktion eintragen zu lassen (eigentlich ganz vorteilhaft, denn so kann man wenigstens mal sehen, dass Schmalohr eine kleine Klitsche mit nur einer Handvoll Keulern betreibt).

Auch hier gilt: Bei Google gibts den URL-Verkürzer mit QR-Code-Generator schon lange kostenlos. Jede andere Networkfirma bietet das Eintragen in einer solchen Übersichtkarte schon im eigenen Interesse kostenlos an. Nur evisionteam leiert seinen Leuten dafür noch Geld aus der Tasche. Ein entsprechendes Script für sogenannte gebrandete, also mit dem Wunschfirmennamen versehene URL-Verkürzer, gibt es von verschiedenen Anbietern im Netz kostenlos. Schmalohr und Konsorten mussten sich also nur das Script besorgen und konnten dann mit zwei, drei Korrekturen Ihren eigenen evision-Verkürzer anbieten ohne selbst einen Cent dafür gezahlt zu haben.

Eine Frechheit ist vor allem auch, dass Basis 2.0 (der letzte Software-Krepierer aus dem Hause evisionteam, der nie richtig funktioniert hat) jetzt auf Eis gelegt wurde und die dafür geleisteten Jahreszahlungen nicht auf das Webcenter angerechnet werden. Die Partner von Schmalohr müssen also neue 60 Euro auf den Thresen legen und müssen sich dann auch noch eine komplett neue Downline aufbauen, denn die Basis Downline zählt fürs Webcenter nicht. Schlau, der Schmalohr, denn er braucht ja frisches Geld, weil das alte schon längst (z.B. für die Spesen der eingeflogenen lettische Spielkameraden) verpulvert ist. Und das Beste ist: die Damen und Herren Keuler scheinen tatsächlich dafür zu löhnen.

Die Links zu den kostenfreien Google-Funktionen zum Vergleich:

http://support.google.com/calendar/?hl=de (Aufgabenverwaltung, Kalender)

http://docs.google.com/ (Notizen, Dokumente-Cloud)

http://goo.gl/ (URL-Verkürzer mit QR-Code Funktion)

~ von cafe4eck - November 18, 2012.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: