Bonofa AG, verknüpft mit CSC -Company Structure Consulting AG, Aurum Plus GmbH, Alphapool AG, Cube7 u. a.

Wieder eine geniale Idee zum Geld verdienen?
Sicher, aber nur für jene die das System erfunden und aufgebaut haben, also an der Spitze stehen.

Manchmal hat man das Gefühl, es gibt Menschen die denken dass alle anderen mit dem Klammerbeutel gepudert wären. Doch dank dem Internet sind diese Zeiten lange vorbei.

Laut des Impressums auf bonofa.com soll der Sitz der Bonofa AG in Vaduz/Lichtenstein sein. Mehr als merkwürdig erscheint da, dass die Domainregistrierungen und auch das Markenschutzrecht in Deutschland liegen.
Die Hauptdomain bonofa.com ist auf einen Herrn Andreas Hoyer aus Mandelbachtal registriert.

My-Bonofa.com scheint zur Anwerbung von Mitgliedern in die Struktur gedacht sein, wobei laut des Impressums Wilke-Seeger, Wollmer und Buettgenbach involviert sind.

Hinter Bonofa an sich stecken aber offenbar andere Leute. So gibt es beispielsweise die Seite bonofa.com in deren Impressum man die Bonofa AG mit Sitz in Vaduz, Liechtenstein findet. Die dort angegebenen Herren aus Österreich, die den Verwaltungsrat bilden, scheinen keine wirkliche Rolle zu spielen. Denn die Seite an sich ist auf die „aurum plus GmbH“ von Gernot Fuhr in Saarbrücken registriert. Dort taucht Gernot Fuhr zwar nicht auf, denn die Geschäftsführer heissen Tilgenkamp und Kulla. Fuhr steht aber in der Whois-Abfrage als Verantwortlicher dar und spielt mit Sicherheit die tragende Rolle. aurum plus ist laut eigenen Angaben eine Edelmetallhandels GmbH, die Gold und Silber verkauft. Selbstverständlich auch mit den network-üblichen „Sparplänen“. Bonofa scheint somit eine weitere Vertriebslattform für deren Absatz zu werden.

Die aurum plus GmbH ist aber nicht das einzige Unternehmen des Herrn Fuhr. Unter der gleichen Adresse in Saarbrücken git es nämlich noch die Alphapool AG, bei der Fuhr dann auch tatsächlich als Vorstand eingetragen ist. Die Alphapool betreibt wohl Immobiliengeschäfte, hat eine Eigenkapital von 50.000 Euro und ist bei GoMoPa unter anderem dadurch negativ aufgefallen, dass sie mit übertriebenen Versprechungen Lebensversicherungspolicen ankaufen und daraus durch hochriskante Immo-Geschäfte angeblich innerhalb von 6 Jahren das doppelte machen wollen. Das Versprechen der alphapool AG: Geben Sie uns 20.000 Euro, wir geben Ihnen in 6 Jahren 40.000 Euro zurück.

Der Immobilienbereich ist für Nepper ja immer recht dankbar, da man seine Programme schön ruhig über möglichst lange Zeiträume anlegen kann und sich nicht schon zu Beginn (also in der Phase des Abkassierens) mit lästigen Renditeforderungen rumschlagen muss. Falls das System dann nach einigen Jahren doch nicht funktioniert, kann man ja ein paar Ausreden erfinden, das Unternehmen liquidieren oder sich aus dem Staub machen und hat bis dahin schon jede Menge kassiert. Hier gibts einen Bericht und eine professionelle Einschätzung zu diesen Machenschaften, in dem Fuhr auch persönlich erwähnt wird: http://www.finanz-forum.de/online_active_t5584.html

Die eigentliche Gesellschaft die hinter Bonofa steckt, ist also die CSC -Company Structure Consulting AG, die treuhänderisch den Betrieb der BONOFA AG regelt – http://www.oera.li/webservices/HRG/HRG.asmx/getHRGHTML?chnr=0002383447&amt=690&toBeModified=0&validOnly=11000&lang=1&sort=0

Diese CSC ist von der FMA als Treuhandgesellschaft mit eingeschränkter Bewilligung gelistet – http://register.fma-li.li/fileadmin/user_upload/dokumente/publikationen/Treuhaender/de/121010_19_Treuhandgesellschaften_mit_eingeschraenkter_Bewilligung_mit_ihren_Konzessionstraegern.pdf

Cube7 wurde ebenso noch in Bonofa integriert.
cube7 ist in der realen Produktewelt eigentlich die Weiterentwicklung des Rubik´s Cube. In Deutschland auch Zauberwürfel genannt. Anders als sein älterer Bruder hat er pro Seite nicht 3×3, sondern 7×7 Felder die man in die richtige Farbe drehen muß.

Den Zauberwürfel hat die Bonofa anscheinend als Symbol gewählt. Herr Hoyer, der bereits erwähnt wurde, weil er die Domain bonofa.com registriert hat, ist auch der Inhaber der Domains: http://cube7.org/ und http://cubeseven.org/

Das Ganze ist also ein recht verzweigtes Firmennetzwerk. Je verzweigter derartige Firmenkonstrukte sind, umso mehr unterstreicht das in meinen Augen, dass Vorsicht geboten ist.

Advertisements

~ von cafe4eck - November 13, 2012.

5 Antworten to “Bonofa AG, verknüpft mit CSC -Company Structure Consulting AG, Aurum Plus GmbH, Alphapool AG, Cube7 u. a.”

  1. Von einer Roadshow (Victors Hotel Saarbrücken)

    Zuerst muss jeder 10€ zahlen um überhaupt teilnehmen zu können.
    Das Geld kassierte der Sohn von Thumas Kulla.
    Das Einleitungsgespräch hielt Herr Tilgenkamp, er erklärte quasi „Bonofa“
    Dann kam Herr Martin Böhm und erklärte was später mit diesem „Cube7“ Portal möglich ist
    Dann kam Thomas Kulla und erklärte wieder die Verdienstmöglichkeiten die man mit einem DiamantPaket hat.
    Zum Schluss sprach Christian Göbel der sich im „Netzwork Marketing“ zuhause fühlt… bzw. auch ein „Trainer“ etc. ist wenne s darum geht, Menschen von Bonofa zu überzeugen.
    herr Göbel wollte sich von einem Besucher auch nicht filmen lassen.

    Es liefen u.a. Videos wie :


    „Dies sei bald möglich“ oder auch


    „Das Leben besteht aus ausweichen und Vollgas geben“

    Jedem wurde das „Diamantpaket“ ans Herz gelegt da man dadurch später beim Start von Cube7 mehr Vorteile hat was den Verdienst angeht. U.a. soll allen die innerhalb von 24Std ein Diamatpaket von 2500€ kaufen ein „3 Tages Event am Strand zwecks Trainng“ zustehen.

    Die Roadshows werden nach und nach weniger und es sollen täglich sogenannte „Webinare“ laufen.

    Der Börsengang sei für 2017 geplant … „dann würde jeder abkassiern der HEUTE eingestiegen ist und eben seine Leute eingeladen hat“.. mit so einem Generationenbaum auf 6 Ebenen.
    Thomas Kulla ist u.a. auch der Inhaber der Victus AG http://www.victus.de/impressum.php

  2. Der ganze Saal war voll. Es werden dort billig Waren eingekauft die man als User zu diesem Preis in etwa auch kaufen kann. Beim kaufen sammelt man „.comPoints“ die man dann eintauschen kann. Falls ein geworbener eben auch was kauft, „verdient“ man mit quasi als Provision. Einen Gegenwert bekam keiner… einfach das Gefühl von „wenns irgendwann startet und an die Börse geht gibts Kohle“ Ein 23jähriger hat ein Diamantpaket gekauft… vorher auf der Bank nen Kredit aufgenommen. Cube7 soll mit Bonofa nichts am Hut haben, aber investiert wird in Bonofa, hab ich auch nicht verstanden. Man soll auf Cube7 chatten können, Videochat, einkaufen und sonstiges. Soziales Netzwerk mit Einkauf.

    Die „Dienstleistung“ ist : Ein Paket kaufen, von Silber bis Diamant mehr oder weniger Vorteile. Leute ins Boot holen die sich über deinen Ref-Link anmelden. Wenn diese Ref-Leute sich anmelden bzw. irgendwann etwas kaufen, gibt es einen %teil an Gewinn für dich selbst. Dies gibt es dann bis zu 6 Stammbäume nach unten

  3. http://www.diebewertung.de/2012-09-08/www-bonofa-de-was-ist-das-denn-99124

  4. Fundstück:
    http://www.diebewertung.de/2012-09-08/www-bonofa-de-was-ist-das-denn-99124

  5. und viele Beiträge:
    http://www.gomopa.net/Pressemitteilungen.html?id=1320&meldung=Bonofa-AG-und-Cube7-nur-ein-teures-Generalspiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: